italien

post-header_miramare

Schloss Miramare

Castello di Miramare Castello di Miramare liegt auf einer Felsenklippe in der Bucht von Grignano, etwa fünf Kilometer nordwestlich der italienischen Hafenstadt Triest. Das Schloss wurde zwischen 1856 und 1860 für Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich, den Bruder Kaiser Franz Josephs I, und seiner Gattin Charlotte von Belgien erbaut. Das Schloss und seine Inneneinrichtung, sowie …

Schloss Miramare Weiterlesen »

post-header_castello-san-giusto

Schloss San Giusto

Das Schloss San Giusto ist die mittelalterliche Burg und Festung in der norditalienischen Stadt Triest und befindet sich auf dem gleichnamigen Stadthügel, dem antiken Zentrum von Triest. Neben der Kathedrale von San Giusto stellt es eines der Wahrzeichen von Triest dar. Mit ihrer fast 200-jährigen Bauzeit (1471 bis 1630) ist die Burg ein Zeugnis für …

Schloss San Giusto Weiterlesen »

post-header_redipuglia

Schrein von Redipuglia

Die militärische Gedenkstätte Sacrario di Redipuglia ist das grösste Kriegerehrenmal Italiens und wurde im Jahre 1938 eingeweiht. Sie birgt die Gebeine von etwa 100.000 Gefallenen des Ersten Weltkrieges. Die Gedenkstätte wurde an den Abhängen des Monte Sei Busi errichtet. Diese unscheinbare Anhöhe bildete eine strategisch wichtige Stellung am unteren Isonzo und den Zugang zu den Hochebenen …

Schrein von Redipuglia Weiterlesen »

post-header_sentiero-rilke

Der Rilkeweg

Der Rilkeweg ist ein Wanderweg zwischen Duino und Sistiana nahe Triest, der nach Rainer Maria Rilke benannt ist. Der Lyriker Rainer Maria Rilke schrieb während seiner Aufenthalte auf Schloss Duino zwischen 1912 und 1922 die insgesamt zehn Duineser Elegien, die Duino und seine Kliffe weltweit bekannt machten.

post-header_val-rosandra

Das Rosandratal

Das Rosandratal ist ein Tal entlang des Flusses Rosandra in der italienischen Gemeinde San Dorligo della Valle bei Triest. Es ist der einzige Taleinschnitt des Triestiner Karsts und wurde 1996 zum Naturpark erklärt.

post-header_grado

Grado

Grado liegt an der Nordküste der Adria auf einer Küstendüne am äussersten Ende des Golfs von Venedig. Die Insel von Grado wird auch Sonneninsel oder Goldinsel genannt.

post-header_livigno

Livigno

Livigno ist ein Ort in den italienischen Alpen nahe der Schweizer Grenze. Er ist bekannt für seine Snowparks mit Pisten und Loipen. Livigno ist auch Ausgangspunkt für Ausflüge in den Nationalpark Stilfser Joch, wo Hermeline, Adler und Steinböcke leben.

post-header_muggia

Muggia

Muggia ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Triest. 1999 sind meine Eltern zurück nach Italien. Sie haben sich in Muggia niedergelassen und geniessen ihren verdienten Ruhestand. Wegen der beständigen Plünderungen durch Räuber aus dem Hinterland siedelten die Einwohner von Muggia vom Hügel vom alten Castrum Muglae zum Meeresufer um, wo das heutige Städtlein immer …

Muggia Weiterlesen »

post-header_trieste

Trieste – Meine Wurzeln

Meine Eltern sind 1966 von Trieste nach Winterthur ausgewandert, wo meine Geschwister und ich geboren wurden. Trieste ist die Hauptstadt der Region Friaul-Julisch-Venetien im Nordosten Italiens. Die Hafenstadt liegt im schmalen Landstrich zwischen der Adriaküste und dem Karst an der Grenze zu Slowenien. Trieste hat eine sehr lange Küstenlinie und ist von Grünland, Wald- und …

Trieste – Meine Wurzeln Weiterlesen »

error: Content is protected !!